Konzert am 19.08.2012 im Weinhaus im Hof

Für unser traditionelles Konzert im Weinhaus im Hof im August konnten wir das Trio Christoph Adams(piano), Pepe Berns (bass) und Jacqueline Boulanger(voc) gewinnen.
Pepe Berns studierte Jazz-Kontrabass und ist jetzt u.a. Professor für Jazz-Bass.Die Zusammenarbeit mit namhaften nationalen und internationalen Musikernverschiedenster Generes machte ihn zu einem erfahrenenund stilistisch vielseitigem Künstler. Christoph Adams studierte 1986-95 Jazzpiano an der Musikhochschule Köln. Er machte Konzerte und Tourneen in Europa, Westafrika, Rußland, USA und arbeitet hauptsächlich als Pianist, aber auch als Komponist, Arrangeur und Sänger. Seit 1990 ist er kontinuierlich tätig als Bandleader von Pianotrios, mit denen er seine Kompositionen vorstellt. 1997 erschien die CD "Christoph Adams Trio" mit Ed Schuller und Ernst Bier.
Seit 1995 arbeitet er als Solo-Pianist. Jacqueline Boulanger aus Rostock mit ihre facettenreiche, kehligen Stimme spielt zum zweitenmal in Güstrow.
Zusammen mit Christoph Adams und Pepe Berns( aus Berlin) ist sie zur Zeit auf einer Tournee.

  

 

Konzert am 29.06.2012 im Heizhaus

Am 29. Juni 2012 war das Künstlerehepaar Keiko (voc, Piano) und Håkan Börjeson (violine) aus Japan zu Gast beim Jazz in Güstrow e.V.
Keiko kommt aus Tokio, wo sie bereits früh eine musikalische Ausbildung erhielt. Sie studierte dann zunächst in Japan, dann in Italien klassische Musik, bis sie nach Amerika ging, um dort zum Jazz zu wechseln.
Seit vielen Jahren touren die beiden Vollblutmusiker nun durch die Welt und nehmen an internationalen Jazz Festivals teil. Ihr Repertoir umfasste klassische Jazzstücke z. B. von George Gershwin und eigene Kompositionen.

 

   

Konzert am 11.11.2012 im Heizhaus

Bei unserem letzten Konzert 2012 traten die Künstler Ruth Homann (voc), Hartmut Behrsing (pos,p) und Horst Würzebesser (bass) auf. Vielen ist Ruth Homann noch aus der DDR-Zeit bekannt.
Ruth Hohmann ist die älteste, aktive Jazzsängerin Deutschlands. Sie wurde als “Grande Dame des Jazz”, “Ella des Ostens” und als erste Jazz-Sängerin der DDR gefeiert. Ihre Stimme und ihr Jazzfeeling faszinieren nach wie vor.
Hartmut Behrsing ist Solopianist an der Komischen Oper und nebenbei auch in mehreren Jazzformationen aktiv. Von seinen Kompositionen sind viele Filmmusiken bekannt. Unter anderem auch die von „Polizeiruf 110". Horst Würzebesser spielte ab 1974 mit Hartmut Behrsing im Jazz-Collegium Berlin.

 

 

                

 

 

 

Konzert am 25.03.2012 im Heizhaus

Zu unserem Konzert im März hatten wir ein Trio aus Dänemark eingeladen.
Das dänisch/norwegische Klavier-Trio The Mighty Mouse , das einige Jahre die musikalische Basis mehrerer Formationen war,
spielte u.a. mit dem norwegischen Saxofon-Giganten Petter Wettre in vielen Konzerten in Dänemark und Deutschland.
Jetzt trat das Trio mit einem eigenen Repertoir auf. Es umfasste Werke des modernen Jazz und der Improvisation.

Die Band war auf Deutschlandtournee, die in Dresden und Stuttgart begann
und mit dem Konzert in Güstrow endete.

Außer den eigenen Kompositionen übt The Mighty Mouse auch die freie Improvisation aus,
welches eine wichtige Ausdrucksform darstellt. Die Mitglieder wohnen in Kopenhagen
und sind alle Teil des aufstrebenden Musiker Kollektivs und Plattenfirma : Barefoot Records

 

     

 

Konzert am 22.01 2012 im Heizhaus

Das erste Konzert im Jahr 2012 fand am 22. Januar wieder im Heizhaus am Gästehaus am Schloß statt.

Es spielte das Duo „Dave Goodman & Steve Baker“ unterstützt durch den virtuosen Cajon-Spieler Martin Röttger.
Steve Baker und Martin Röttger sind den Güstrowern bereits durch mehrere Konzerte mit Abi Wallenstein bekannt.
Dave Goodman ist ein virtuoser Gitarrist, der gleichermaßen mit der elektrischen als auch mit der akustischen Gitarre
vertaut ist und in vielen Stilen zuhause ist.Vom Jazz , Blues und Rock bis zum Folk.
Als großartiger Sänger und Songschreiber bietet Goodman eine breite musikalische Palette. Steve Baker gehört mit Sicherheit
zu den angesehensten Mundharmonikaspielern der heutigen Zeit , der durch seine Musikalität und stets songdienlich zu spielen überzeugt.
Alle 3 Musiker boten eine herausragende Vorstellung. So kam es kam zu "Standing Ovations", die es hier bei solchen Konzerten schon lange nicht mehr gab.