• Hagit Goldberg mit Pasetrnack Group 2013
  • Angela Klee 2014

nächstes Konzert am 06. November 2016 im Heizhaus

Da das Konzert 2015 ausgefallen ist, holen wir es im November 2016 nach. Pascal von Wroblewsky spielt mit ihrer Band ihr Programm "Seventies Songbook".

Die Siebziger – ein Jahrzehnt der Klassiker. Die Smash Hits dieser Dekade sind aktueller als je zuvor: „I`m not in love“, „Riders on the storm“ und natürlich „Smoke on the water“. In den Real- und Fakebooks des Jazz stehen zwar die Songs der Beatles, aber die Hits der 70ger Jahre fehlen dort noch immer, leider zu Unrecht. Dabei kann sie jeder sofort singen, versuchen Sie das mal bei einem Jazzstandard von Duke Ellington!
„Smoke on the water“ kann sich aber auch ganz anders anhören, eine der bekanntesten deutschen Jazzsängerinnen hat das bewiesen und den Hit von Deep Purple sozusagen tiefergelegt. Pascal – Seventies Songbook ist das aktuelle Album der Sängerin Pascal von Wroblewsky, und der Musiker Jürgen Heckel, Peter Michailow und Max Hughes. Mit Spielfreude, Raffinesse und Konzentration widmen sie sich den Songs von Deep Purple, The Doors, 10CC, Emerson, Lake&Palmer, Janis Joplin u.a.. Pascal von Wroblewsky begann ihre Karriere Mitte der 80ger Jahre mit ihrem Soloalbum „Swinging Pool“, für das sie mit einer Goldenen Schallplatte ausgezeichnet wurde. Seit dieser Zeit arbeitet sie auch mit dem Gitarristen Jürgen Heckel, der als Komponist und Arrangeur der Fusionband „Bajazzo“ durch seine vor Ideen strotzenden, anspruchsvollen Konzeptionen bekannt geworden ist. Mit dem Seventies Songbook setzen die die Musiker ihren Erfolgskurs weiter fort, das Quartett arbeitet am Erbe der Rockmusik ab und die alten Songs klingen erfrischend anders.

Besetzung: Pascal von Wroblewsky vocals, perc, octapad
                 Jürgen Heckel electric & acoustic guitars
                 Peter Michailow drums, percussion
                 Max Hughes electric bass

 

Eintritt: Vorverkauf und erm.: 16,00 €, Abendkasse 18,00 €

 

 

 

 

letztes Konzert am 20.08.2016 im Weinhaus im Hof

 

Zu unserem Sommerkonzert am Samstag, d. 20. August hatten wir Ute Ullrich eingeladen. Vielen ist sie vielleicht aus der Sendung "THE VOICE OF GERMANY" bekannt. Dort schaffte sie es in der 5. Staffel bis in die sogenannten "Battles".
LIVE überzeugt die Sängerin mit der markanten, rauchigen Stimme, mit einer Mischung aus eigenen Titeln und Cover Songs und einer sehr charismatisch humorvollen Moderation durch einen Konzertabend mit garantiert vielen Gefühlsmomenten.
So vielfältig wie das Leben selbst, ist auch die Musik, die Ute Ullrich seit über 25 Jahren macht. Engagements bei verschiedenen hochkarätigen Bühnenproduktionen führten sie quer durch Deutschland und ebenso in Städte ferner Länder wie Dubai und Johannesburg. Sie öffneten ihr nicht nur den Blick für die Vielfältigkeit und Schönheit unserer Erde, sondern auch ihr Herz und gaben ihr gleichzeitig die Kraft, es anzugehen, Träume ein Stück weit Realität werden zu lassen. In Zusammenarbeit mit Bands wie Duo Casablanca (Mannheim) , Funkappeal (Frankfurt), Walk-A-tones (Frankfurt), Musicalcrew Audiomania Tonproduction Frankfurt , Conbakele (Itzehoe) spielte sie u.a. auf folgenden Veranstaltungen :
Bundespresseball Berlin, Ball der Sterne (Mannheim) „Radio Regenbogen“ ComPop Saarbrücken, RTL-Bühne Museumsuferfest Frankfurt,  Lufthansa Hamburg, Cebit Hannover
,Banken und Börsenball Frankfurt u.v.m.
Nach Jahren des Coverns der Hits von Janis Joplin, Amy Winehouse oder Simply Red, reifte der Wunsch in ihr, eigene Stücke zu schreiben.
Es entstehen Lieder, die Mut machen, Neues zu wagen, mehr Achtsamkeit und Liebe in sich zu erwecken und dem „Moment“ mehr Aufmerksamkeit zu schenken.
„Einfach Ich“ lautete daher der Titel der ersten Solo-CD, die 2012 erschien.
Ihr neues Album „Herzkraft“, ist ebenfalls wieder ein Wegbegleiter auf der Reise nach „Innen“, mit markanter, rauer Stimme, mal sanft, mal kraftvoll klingend,berührend interpretiert.

 

 

 

https://www.youtube.com/watch?v=ymspRP2M5iQ

https://www.youtube.com/watch?v=jaogUX1_aUE

https://www.youtube.com/watch?v=D8ACD0X0aYk

http://www.uteullrich.com